Elon Musk kauft Twitter

Immer wieder tauchen Sie auf – Käufe oder Verkäufe von millionenschweren Unternehmen wie Instagram oder WhatsApp. Gezahlt werden unglaubliche Summen in exorbitanter Höhe. Und wieder macht ein Einkauf im Internet die Runde. Kein geringerer als Elon Musk kauft den Kurznachrichtendienst Twitter für ca. 44 Milliarden US-Dollar.

Was genau Musk mit Twitter genau vor hat ist noch unklar. Der geschätzt reichste Mann der Welt lies aber durchsickern, Twitter von der Börse zu nehmen. Zudem sollen keine Gehälter mehr an den Vorstand gezahlt werden.

Wir brauchen eine inklusive Arena für freie Rede. Die Menschen müssen die Gewissheit haben, dass sie dort frei ihre Meinung äußern können, innerhalb der Regeln des Gesetzes. Ich denke, Twitter sollte seinen Algorithmus offenlegen. Und wenn etwas geändert wird, an einem Tweet beispielsweise, sollte es sichtbar sein, dass dort etwas gemacht wurde.

Elon Musk betonte, das er mit Twitter kein Geld verdienen wolle, sondern um mehr Meinungsfreiheit und Transparenz. Bereits in der Vergangenheit hat Musk kritisiert, das auf Twitter zu viel zensiert wird – mit dem Kauf des beliebten Kurznachrichtendienstes will man wohl hier Abhilfe schaffen.

Den Kaufpreis für Twitter hat sich Musk im Übrigen zum Teil von Banken zusammengeliehen – der Rest wird durch Tesla-Aktien abgesichert.